Logo Kinder-Lippe

Na dann Frohe Weihnachten!

Opa saß beim Frühstück und süppelte aus dem Plockenkump. Als er dann mit der Plürre so´n büschen plämperte, da wurde Oma aber brastig. „Du Rappelkopp, die frisch geplättete Tischdecke, sogar der Prütt ist auf deinen Pölter gefallen, du Schlodderhans!“ Sie war richtig wohne. „Nun sei mal nich so pingelich, bölkst, krakehlst und dölmerst hier rum, dass man im Lusterkasten die Nachrichten  nicht mehr hören kann - nur wegen so´n Köpken Kaffe“.
 Ist doch wahr, ich hatte alles schon so muckelich gemacht, ist doch schon bald Weihnachten, da kommen doch die Kinder“.

 
„Ochottochott, was kochst du denn dann?“ fragte Opa. „Jo“, sachte Oma, „Kartoffeln und dazu haben wir noch Braunatt mit Zwetschken, dann schrappe ich noch ein paar Wurzeln wegen der Gesundheit“.

„Die Kinder sind doch so sünnern, ob die Blutsoße essen?“ „Da sei man nich so bange, der Große hat sich letztes Mal den Wannst ganz schön vollgeschlagen, das Frättbuil. Und dann gibt es auch noch danach Schleckerüjje“. „Mmmmmh, was denn?“
 „Na Puttäppel, frisch aus dem Ofen. Dazu noch Kinkerlitzken wie Kekse, Bollchen, Klümpchen für die Enkelkinder. Und dass du mir dann am Sonntag nich mit deiner Bullerbuckse und den alten Puschen hier rumsitzt, Donnerawetter!
 Opa plockte sich noch stickum den Knust in den Kaffe, war aber wieder so´n büschen bollerich und die ganze Tasse fiel auf den frisch geklopften Teppich.
 
Na dann Frohe Weihnachten!
Wünsket Werner Zahn


Unbekannte Wörter, dann hier:
www.Kinder-Lippe.de/Kurier